Bekanntmachung des Entwurfs eines Lärmaktionsplanes

Mittwoch, 8. August 2018

Die Gemeinde Bockhorn legt in der Zeit vom ...


 

Die Gemeinde Bockhorn legt in der Zeit vom Montag, dem 06.08.2018 bis Freitag, dem 31.08.2018 den Entwurf eines Lärmaktionsplanes aus.

 

Den Hintergrund für die Erstellung des Plans bildet eine bereits im Jahr 2002 erlassene Richtlinie der EU über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm in Verbindung mit dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Mit den Lärmaktionsplänen der Gemeinden soll Lärmproblemen und Lärmauswirkungen von Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über drei Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr begegnet werden.

 

Die Verkehrszahlen wurden durch eine zentrale Behörde ermittelt. Im Gemeindegebiet Bockhorn sind die Bundesautobahn A 29, die Bundesstraße B 437 und ein kurzes Teilstück der L 815 betroffen.

Jede Gemeinde, in dessen Gebiet sich eine solche kartierungspflichtige Straße befindet, ist nach den EU-Vorgaben verpflichtet, einen Lärmaktionsplan aufzustellen. Lärmbeeinträchtigungen auf anderen Straßen – z. B. Gemeindestraßen – fallen ausdrücklich nicht in den Anwendungsbereich der Lärmaktionsplanung.

 

Im Entwurf des Lärmaktionsplanes werden sowohl der jeweilige Lärmradius, die festgestellten Lärmbelastungen, die Anzahl der betroffenen Wohnungen und die Anzahl der betroffenen Personen dargestellt. Für Gemeinden mit einer hohen Lärmbelastung kann sich eine Verpflichtung ergeben, Maßnahmen zur Lärmminderung zu planen und umzusetzen. Die festgestellten Lärmbelastungen an den Hauptverkehrsstraßen im Gemeindegebiet Bockhorn liegen – bezogen auf die Intensität des Lärms und die Anzahl der betroffenen Wohnungen und Personen – relativ niedrig, so dass nach dem bisherigen Entwurf keine konkreten Maßnahmen zur Lärmminderung geplant sind.

Dennoch haben alle Bürger die Möglichkeit, sich an der Aufstellung des Lärmaktionsplanes zu beteiligen, Anregungen und Vorschläge einzureichen.

Etwaige Stellungnahmen sollten spätestens bis zum 31.08.2018 eingereicht werden. Der Lärmaktionsplan wird auch Thema sein in der für Ende August geplanten Sitzung des Ordnungs-, Feuerschutz- und Sozialausschusses. Im Rahmen dieser Sitzung wird es Gelegenheit geben, sich zum Entwurf zu äußern. Eine Beschlussfassung durch den Rat ist für die Sitzung im September geplant.