.

.

.

.

.

 

800 Jahre Bockhorn - Grußwort des Bürgermeisters

 

Im Namen des Gemeindevorstandes heiße ich alle Einwohner und Gäste herzlich willkommen zu den Feierlichkeiten anlässlich des 800jährigen Dorfjubiläums in Bockhorn. Ich gratuliere zu diesem Jubiläum ganz herzlich und übermittle allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den Festgästen im Namen des Gemeindevorstandes herzliche Grüße und Glückwünsche der Gemeinde Bockhorn.

Der Name Bockhorn wurde zum ersten Mal im Jahr 1220 urkundlich erwähnt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts vollzog sich in Bockhorn in Bezug auf Industrie und Gewerbe ein bemerkenswerter Umschwung. Die Ziegelindustrie nahm einen bedeutenden Aufschwung. 14 Ziegeleien schlossen sich 1908 zusammen und produzierten den Bockhorner Klinker. Dadurch wurde Bockhorn in ganz Europa bekannt. Auch heute noch wird der Bockhorner Klinker in einer noch im Ortsteil Grabstede existierenden Ziegelei produziert und vermarktet. Die dort angegliederte Dauerausstellung „Altes Klinkerzentrum“ vermittelt den Besuchern einen umfangreichen Eindruck von der Produktion des Klinkers aus Bockhorn im Laufe der Zeitgeschichte.

 

 


Quelle: Friesländerbote

Die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr werden uns die Gelegenheit geben, sich mit der Geschichte des Ortes vertraut zu machen, in der Erinnerung an die Menschen, die dort lebten. Zu betonen ist die Selbstverständlichkeit, mit der sich die Bürgerinnen und Bürger der Geschichte ihres Gemeinwesens in Bockhorn heute noch verpflichtet fühlen. Dies wird deutlich am Engagement, mit dem sich die Vereine, Institutionen und Arbeitsgruppen an der Organisation jeder Festlichkeit –nicht nur zu diesem besonderen Jubiläum - im Ort beteiligen. Darüber hinaus tragen die ehrenamtlich Tätigen, die Ortsvereine und die Bürgerinnen und Bürger von Bockhorn dazu bei, dass die Tradition bewahrt wird und das Gemeinwesen gestärkt wird.

Dies wird besonders deutlich in dieser, meiner Meinung nach, ganz hervorragend zusammen gestellten Festschrift. Darin wird Geschichte, Tradition, Brauchtum und dörfliches Leben ganz wunderbar wieder gegeben.

Das Jubiläumsjahr soll nicht nur ein froher Anlass zur Erinnerung sein, sondern auch Ansporn geben für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft. Daher wünsche ich ein erfolgreiches Festjahr mit den noch kommenden Veranstaltungen. Insbesondere das Wikingerevent am 16. und 17. Mai und das Festwochenende am 23. und 24. Mai sowie der traditionelle Bockhorner Markt vom 12. bis zum 14. September werden als Highlights des Jubiläumsjahres tausende Besucher von nah und fern anlocken.
Allen Beteiligten aus der Gemeinde Bockhorn spreche ich meinen Dank aus für ihre hervorragende ehrenamtliche Mitarbeit im Zusammenhang mit dem Dorfjubiläum.
Ich wünsche allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt beim Besuch der Veranstaltungen zum 800-jährigen Dorfjubiläum in Bockhorn.

Herzlichst Ihr Bürgermeister Thorsten Krettek

 

Die komlette Broschüre 800 Jahre Leben in Bockhorn können Sie hier herunterladen.

Die Broschüre wurde vom Friesländerboten bereitgestellt.

 

Veranstaltungen

 

- -

 

Preise:
Erwachsene:


Ein-Tages-Ticket 5,00 €
Ein-Tages-Ticket (sa) inkl. Livekonzert 8,00 €
Zwei-Tages-Ticket inkl. Livekonzert 10,00 €


Kinder – bis 12 Jahre:


Ein-Tages-Ticket 3,00 €


Familien:


Ein-Tages-Ticket 12,00 €
Ein-Tages-Ticket (sa) inkl. Livekonzert 17,00 €
Zwei-Tages-Ticket inkl. Livekonzert 22,00 €
Karten nur gegen Vorkasse – Bestellung per Email an:


800@bockhorn.de

 

oder im Rathaus Bockhorn zu den Öffnungszeiten.

 

- -